Fachartikel & News

Intelligente Filter sieben Daten und erleichtern so die Revision

Digitale Analysen helfen beim Untersuchen komplexer Geschäftsvorfälle mit großen Datenmengen. Das sorgt für noch mehr Sicherheit in der Buchführung.


Jeder Firmenchef sollte regelmäßig seine Unternehmenszahlen auf betriebswirtschaftliche und steuerliche Auffälligkeiten untersuchen. Nicht nur, um immer perfekte Ordnung in der Buchhaltung zu haben, sondern auch, um eventuelle Unregelmäßigkeiten in den Geschäftsvorgängen zu entdecken. Das gilt vor allem für Betriebe mit großen Datenmengen.

Massiv erleichtert wird diese turnusmäßige Analyse durch das Programm DATEV ACL™ Tools, mit dem viele mögliche Fehlerquellen komfortabel gefunden werden. Zur Verfügung stehen neben umfangreichen Prüfungen für die Analyse der Anlagegüter und die Auswertung der Buchführungs- und Jahresabschlussdaten auch allgemeine Plausibilitätsprüfungen. Außerdem gehören zum Programm verschiedene mathematisch-statistische Methoden. Unter anderem können mit DATEV ACL Tools mögliche Duplikate im Buchungsjournal oder bei den Rechnungsausgängen gefunden werden, aber auch Buchungen ohne Buchungstext oder wiederkehrende Buchungen. Der Einsatz dieser analytischen Prüfungen bringt allerdings nicht nur viel mehr Sicherheit gegenüber Banken oder dem Finanzamt, das mit gleichartiger Prüfsoftware arbeitet. Auch für die interne Revision lässt sich beispielsweise ermitteln, ob jemand überteuerte Aufträge an ihm nahestehende Personen vergeben hat, die als Lieferanten registriert sind. Auch andere Hinweise auf Manipulation und Unterschlagung im Unternehmen werden durch DATEV ACL Tools schnell erkannt. Besonders interessant ist zudem das Einsatzspektrum des Programms: Es ist zur Prüfung von Daten aus SAP®- oder Navision-Systemen geeignet. Zu diesem Thema bietet DATEV auch verschiedene Seminare an:

  • die kostenlose Produktpräsentation online: DATEV ACL comfort im Vergleich zu MS Excel mit der Art.-Nr. 73290;
  • das Dialogseminar online: Datenimport und erste Schritte mit der Art.-Nr. 73289;
  • das Präsenzseminar: Einstieg in DATEV ACL comfort mit der Art.-Nr. 70853.

Neue XML-Schnittstelle freigegeben. So klappt ein stärkerer digitaler Austausch von Kanzlei und Mandant. Anfang März wurde die Rechnungsdatenschnittstelle im XML-Format durch die DATEV XML-Schnittstelle online abgelöst. Neben den bereits bekannten Möglichkeit der Rechnungsdatenübergabe inklusive digitaler Belegbilder an DATEV Unternehmen online gehört jetzt die Übertragung von Kassendaten zum Funktionsumfang. Damit können Mandanten ihre Kassendaten inklusive der Kassenzählprotokolle und dazugehörigen Belegbilder aus verschiedenen Kassenprogrammen über DATEV Unternehmen online an DATEV Rechnungswesen-Programme ihres Beraters übermitteln. Auch die Informationen zu Bankverbindungen können an die Rechnungsbücher online übergeben werden. Das vereinfacht die Nutzung der übermittelten Daten in Zahlungsverkehr online und ermöglicht reibungslose Zahlungsprozesse. Durch die Implementierung der Schnittstelle in ein Rechnungsschreibungs-, Warenwirtschafts- oder Kassenprogramm lassen sich die Daten automatisch über die Rechnungsbücher online und das Kassenbuch online von DATEV Unternehmen online an den Steuerberater übertragen. Im Internet finden Sie weitere Informationen zur DATEV XML-Schnittstelle online unter www.datev. de/xml-online sowie in der Info-Datenbank unter www.datev.de/info-db/1035732.

Datenschutz im DATEV-System nun noch besser.Unternehmen werden durch höhere Internet-Sicherheit auch wettbewerbsfähiger.

Die Überwachung, Aktualisierung und Verbesserung der entsprechenden innerbetrieblichen Vorkehrungen ist daher unabdingbar. Zu diesem Zweck bietet DATEVnet eine „Rundum sorglos“-Sicherheitsdienstleistung, die automatisch, zentral und rund um die Uhr vor den Gefahren des Internets schützt, ohne dass der Firmenchef sich ständig um Details kümmern muss. Genutzt wird die laufend verbesserte, zentrale Sicherheitsinfrastruktur des Nürnberger Rechenzentrums der DATEV. Unternehmen sparen Investitions-, Anschaffungs- sowie Wartungskosten und profitieren von einer Cloud-Lösung auf höchstem Niveau, die aufgrund der DATEV-eigenen hohen internen Sicherheitsanforderungen die üblichen Standards bei Weitem übersteigt. Digitale Geschäftsprozesse lassen sich so verlässlich abwickeln. Damit wird das Unternehmen sicher für die Zukunft.

Über die DATEV Internet-Security mit Lösungen für mobiles Arbeiten, sichere und vertrauliche Kommunikation sowie über Produktneuheiten wie den sicheren mobilen Zugriff auf vertrauliche Daten im Unternehmensnetz über Smartphone können Sie sich informieren unter www.datevnet.de. Beratung und Informationen erhalten Sie unter der kostenfreien Hotline 0800 3283826.

Sicherheit der DATEV bestätigt. Neue Zertifizierung dokumentiert die Spitzenleistungen. Bereits 2010 hat das DATEV-Rechenzentrum das Zertifikat für Informationssicherheit nach ISO 27001 erhalten. Jetzt gilt dieses Prädikat auch für das Druck-, Logistik- und Servicezentrum. Schon seit 2008 arbeitet DATEV mit einem Managementsystem für Informationssicherheit gemäß der international anerkannten Sicherheitsnorm ISO 27001. Sie spezifiziert Bestimmungen für Herstellung, Einführung, Betrieb, Überwachung, Wartung und Verbesserung eines dokumentierten ISMS unter Berücksichtigung der Risiken innerhalb der gesamten Organisation. Die unabhängige DQS GmbH testierte DATEV ein hohes Niveau der Informationssicherheit und die Normkonformität des Managementsystems. Risiken und mögliche Schadensfälle werden dadurch reduziert und die Transparenz bei der Informationssicherheit erhöht. Im Internet ist das Zertifikat abrufbar unter www.datev. de/datenschutz. 2011 gab es insgesamt 5,2 Millionen Zugriffe auf Dokumente der Info-Datenbank. Quelle: DATEV


Quelle: TRIALOG, Das Unternehmermagazin Ihrer Berater und der DATEV, Herausgeber: DATEV eG, Nürnberg, Ausgabe 03/2012

This is a unique website which will require a more modern browser to work! Please upgrade today!

Close