Historie

Mit der Zeit gehen


Die besten Geschicht­en schreibt bekan­ntlich das Leben, die besten Zahlen ein Unternehmen, das von kom­pe­ten­ten Steuer­ber­atern nach­haltig und ver­ant­wor­tungsvoll berat­en wird. Wer zuver­läs­sig schwarze Zahlen schreibt – ob für andere oder sich selb­st – hat keinen Grund rotzuse­hen. Stattdessen aber gute Gründe, um erfol­gre­ich eingeschla­gene Wege kon­se­quent weit­erzuge­hen und dabei immer eine Brücke zwis­chen Tra­di­tion und Inno­va­tion zu schla­gen.

Wer mit der Zeit gehen will, hat immer zwei Möglichkeit­en, dies zu tun: Er kann sämtliche Brück­en hin­ter sich abbrechen oder aber das Erbe sein­er Grün­derväter wahren, mod­ernisieren und es basierend auf Qual­ität, Nach­haltigkeit und Ver­ant­wor­tungs­be­wusst­sein im Sinne sein­er Väter und im Inter­esse sein­er Kun­den fort­führen. Die HSP STEUER AG hat sich für die let­zte der bei­den Möglichkeit­en entsch­ieden. Der zukun­ft­sori­en­tierte Beratungsansatz des Unternehmens ver­liert Gegen­wart und Zukun­ft nie keines­falls aus dem Blick.

Als Handw­erks­buch­stelle Nieder­sach­sen grün­dete sich der Vor­läufer der HSP STEUER AG schon in den frühen dreißiger Jahren des ver­gan­genen Jahrhun­derts. Die stärk­sten Verän­derun­gen fan­den jedoch am Anfang des Jahrtausends statt. Am 1. Juli 2004 traf in gewiss­er Weise Tra­di­tion auf Mod­erne: Da näm­lich schloss sich Silke Hen­niges, die die jahrzehn­tealte Kan­zlei von ihrem Vater über­nom­men hat­te, mit Carsten Schulz zusam­men und bei­de grün­de­ten gemein­sam mit Ina Ansorge die Kan­zlei Hen­niges, Schulz und Part­ner. Mit dem Umzug ins han­nover­sche Hen­ri­et­ten­vier­tel fiel der Startschuss für eine grundle­gende Umstruk­turierung des Unternehmens und die Umset­zung eines ganzheitlichen Beratungsansatzes. Eine Vielzahl unternehmerisch­er Neuerun­gen hielt Einzug in das umfir­mierte Unternehmen. Die EDV wurde umgestellt, die Büros wur­den papier­los, Arbeit­sprozesse wur­den opti­miert und zer­ti­fiziert und schließlich avancierte die Gesellschaft zur Ref­eren­zkan­zlei der DATEV und wurde mit Preisen aus­geze­ich­net. Es drängte sich die Etablierung ein­er Marke auf und so wurde aus Hen­niges, Schulz und Part­ner HSP STEUER. Der daraus gewach­sene Kan­zleiko­op­er­a­tions­bund der HSP GRUPPE ist mit­tler­weile durch Kan­zleien im gesamten Bun­des­ge­bi­et vertreten. So ist eine leis­tungstarke und schlagkräftige Gemein­schaft aus mehrheitlich eben­falls sehr tra­di­tion­sre­ichen Kan­zleien ent­standen.

Die Grün­dung der HSP STEUER AG Steuer­ber­atungs­ge­sellschaft im Feb­ru­ar 2014 war der näch­ste fol­gerichtige Schritt. In der HSP STEUER AG bün­delt sich die gesam­melte Kraft der HSP GRUPPE und über­re­gionale Fachteams deck­en alle Kom­pe­tenzbere­iche mod­ern­er Beratung ab.

Die Zukunft im Visier

Ob mit der Tra­di­tion im gestärk­ten Rück­en oder der Zukun­ft im Visi­er, was HSP STEUER in sämtlichen For­men sein­er Meta­mor­phose stets aus­geze­ich­net hat und auch weit­er­hin ausze­ich­nen wird, ist, dass nur der höch­ste Anspruch genü­gen kann. HSP STEUER bürgt für eine langfristige, zuver­läs­sige und nach­haltige Beratung.

Das ist das Geheim­nis des Brück­en­schlags zwis­chen Tra­di­tion und Inno­va­tion und das ist auch das auss­chlaggebende Quäntchen Kon­ti­nu­ität des unternehmerischen Erfol­gs: zeit­lose Werte leben und schaf­fen und diesen wie sich selb­st treu bleiben. Dann klappt’s auch mit dem Man­dan­ten – und mit der Beratung sowieso.

This is a unique website which will require a more modern browser to work! Please upgrade today!